Aktion Emaille-Tasse Brauner Bär
Aktion Emaille-Tasse Brauner Bär

Emaille-Tasse „Brauner Bär“

Kennt ihr den Schmetterling des Jahres 2021?

Der Schmetterling des Jahres ist der „Braune Bär“. Wenn dir dieser noch nie begegnet ist, dann liegt es bestimmt daran, dass er zu den Nachtfaltern gehört. Wie die meisten nachtaktiven Insekten kann er sich bei schwachem Mond- und Sternenlicht gut orientieren. Allerdings blendet ihn unsere nächtliche, häufig grelle Straßen- und Industriebeleuchtung. Der Braune Bär schwirrt orientierungslos bis zur Erschöpfung um diese Lichtquellen und hat keine Zeit zur Partnersuche und Fortpflanzung. Deshalb ist der besonders schöne Schmetterling leider stark gefährdet.

Aktion Emaille-Tasse mit Blumensamen

Um den Schmetterlingen zu helfen, haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht und eine Schmetterlingstasse „Brauner Bär“ gestalten und in Kleinauflage produzieren lassen.

Preis: 14,80 € inkl. einer Packung „Blühsamenmischung für Wild- und Honigbienen sowie Schmetterlinge“.

So könnt ihr selbst eine kleine Blumenwiese anlegen!

Beim Kauf einer Tasse spenden wir 1 € an den „Bund Naturschutz Miltenberg“.

Die Schmetterlingstasse ist aus Emaille von der Firma Münder-Email aus Deutschland. Nach einem liebevoll von Hand gestalteten Aquarell wurde das Motiv "der Braune Bär" im Siebdruckverfahren auf die Tasse aufgebracht und bei ca. 600°C eingebrannt. Dadurch verschmelzen die Emaillefarben mit der Oberfläche und sind dadurch sehr haltbar und das über viele Jahre hinweg, spülmaschinensicher und hitzeresistent. Emaille ist vielseitig, einzigartig, uralt und doch High-Tech. Emaille, oder auch Schmelzglas, gibt es schon seit der Antike und hat ganz tolle Eigenschaften: 
 

  • Es wird aus geschmolzenem Glas und Stahlblech hergestellt.
  • Emaille ist antibakteriell und antiallergisch.
  • Es ist lebensmittelecht (geruch- und geschmacksneutral), leicht zu reinigen und korrosionsfest.
  • Selbst bei intensiverer Benutzung entsteht kaum Abrieb.
  • Emaille ist theoretisch unendlich lange haltbar und ist somit eine umweltfreundliche Alternative.  

Weitere Informationen unter: www.muender-email.com

Schon gewusst?
Mit dem Kauf einer Tasse unterstützt ihr kreative Kurse für Kinder in der Natur zum Thema Insekten oder Wiesenpflanzen beim Bund für Naturschutz e.V., Kreisgruppe Miltenberg.

Nähere Informationen unter: 
www.miltenberg.bund-naturschutz.de/umweltbildung 

Wann habt ihr das letzte Mal einen schönen Schmetterling gesehen?

Vor allem auf Blumenwiesen tummeln sich Schmetterlinge gerne. Da es aber immer weniger Wiesen gibt, auf denen Blumen blühen, haben es die bunten Falter schwerer, Nahrung zu finden. Nektar und Blütenpollen dienen nicht nur als Futter für verschiedene Insekten, sie sind auch wichtig für die Bestäubung der Pflanzen.
Deshalb brauchen wir wieder mehr heimische Blumen, Gräser und Kräuter auf den Wiesen! Und wir alle können etwas dafür tun.  Nicht jeder hat einen großen Garten und kann eine Wildblumenwiese anlegen. Aber schon ein kleiner Bereich im Garten, auf dem Balkon oder dem Fensterbrett ist ausreichend, um verschiedene insektenfreundliche Blumen auszusäen oder zu pflanzen. Am besten Wildblumen, denn deren Nektar mögen Schmetterlinge sehr gerne. Eine Hilfe ist es auch, wenn man Teile des Gartens verwildern lässt.

Schmetterlingsraupen haben nämlich Brennnesseln, Disteln und Klee zum Fressen gern. Und zum Überwintern verstecken sie sich bevorzugt in Reisig- oder Laubhaufen, auf vertrockneten Stängeln oder Blättern.  

Es ist also gar nicht so schwer, den Insekten zu helfen.
Je mehr blühende Vielfalt, desto besser!